Die LG Nordharz hat auf regionaler Ebene erneut den Stern des Sports der Harzer Volksbank in Bronze gewonnen. Ausgezeichnet wurden die Leichtathleten für das Projekt “10 Wochen – 10.000 KM – 10 Mannschaften”, mit dem während des Winters Mitglieder zu einer nachhaltigen Fortbewegung angehalten wurden. Ursprünglich aus den Einschränkungen der Pandemie auf das Training erwachsen, erweiterte sich diese Idee schnell um den Ehrgeiz, gemeinsam einmal um die Welt zu laufen. Dieses Ziel konnte zwar nicht erreicht werden, sondern nur die erwähnten 10.000 km, aber unsere Mitglieder sammelten die Kilometer in den Familien, auf dem Weg zur Arbeit oder zum Training und zum Einkaufen. Gezählt wurden allerdings nur Kilometer, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad erlaufen bzw. erfahren wurden. Die Auszeichnung ermöglicht es der LG Nordharz an der Entscheidung um Niedersachsen im November in Hannover teilzunehmen. Dort erhält das Projekt auch noch einen größeren Stern für die Sammlung. Maßgeblich für die Planung und Umsetzung dieser Idee zeichnet Simone Ackermann, die als Trainerin im Winter engagiert die Kilometer zusammengetragen und die Mitglieder motiviert hat. | © LG Nordharz