Es war eine erfolgreiche Durchführung unter erschwerten Bedingungen. Die Landesmeisterschaften der Jugend U16 im Mehrkampf sind geglückt. Am 05. und 06. September 2020 konnte die LG Nordharz erneut mit der Ausrichtung dieser Veranstaltung glänzen; bereits zum fünften Mal in Folge. Jedoch gab es auch einige Einschränkungen und Veränderungen, die diese Meisterschaft 2020 anders erscheinen lies. Das ausgesprochene Zuschauerverbot sorgte für eine gedämpfte Stimmung der Veranstaltung, sodass die Meisterschaft nur auf den sportlichen Kern reduziert gewesen ist. Eine Siegerehrung konnte wegen der geltenden Vorschriften nicht stattfinden. Trotzdem waren 123 Teilnehmer/innen aus 34 Vereinen an den Start gegangen. Bei 193 Meldungen lagen die Verhältnisse etwas unter der Veranstaltung von 2019, aber dennoch im soliden Bereich für eine Jugendveranstaltung. Die LG Nordharz konnte eine männliche Mannschaft stellen, die mit 6264 Punkten den 3. Platz belegte. Die Jungs um Luis Lüttich, Michel Rusch, Benno Fleischmann, Ian Krüger und Erik Mennecke haben zum ersten Mal an einer Landesmeisterschaft teilgenommen. Bei der weiblichen Jugend konnte die Mannschaft krankheitsbedingt leider nicht vollzählig an den Start gehen, sodass es zu keiner Mannschaftswertung gekommen ist. Erfolgreichste Starterin war Amalia Saupe (W14), die mit 1776 Punkten den 19. Platz im Vierkampf belegte. Für die LG Nordharz sind weiterhin Ida Prause, Thaliya Lehnert, Indra Patzer, Greta Hopp und Antonia Berg an den Start gegangen. | © LG Nordharz

Comments are disabled.